Häufige Fragen

 

Was kostet ihr?

Unsere Preisvorstellungen können wir ihnen dann sagen, wenn wir eine konkrete Anfrage haben. Dazu benötigen wir nur ein paar Infos, um ihnen ein Angebot erstellen zu können. Um den Preis zu erfahren, wenden sie sich doch am besten über das Kontakt-Formular an uns.

 

Welche Besetzung gibt es?

Heinz und Ingo sind "Stammbesetzung", und immer dabei. In aller Regel haben wir einen Schlagzeuger mit dabei, unsere Tommy. In naher Zukunft besteht die Möglichkeit, eine Sängerin zusätzlich zu buchen. Unsere Fotografinnen können nicht speziell gebucht werden.

Außerdem haben wir oft 1-2 Begleitpersonen dabei, die uns bei den Auftritten unterstützen. Sie geben uns hilfreiches Feedback in den Pausen, geben Infos weiter oder mischen sich auch unter's Volk und verbreiten mit Stimmung.


  

 

Wie viel Platz braucht ihr, wenn ihr auftretet?

 

Wir brauchen eigentlich nur eine Steckdose und etwas Platz zum hinstellen. Je nach Aufbau brauchen wir mal mehr, mal weniger Platz.

Wir spielen nur überdacht. Das heißt entweder in einem Raum, in einem Zelt, unter einem Pavillon o.ä. Wichtig hierbei ist, dass wir vor Sonne und Regen jederzeit geschützt sind.

Grundsätzlich sollten folgende Maße zur Verfügung gestellt werden:

Duo:

mindestens: keine Vorgabe

empfohlen: 4 x 2 Meter

optimal: 5 x 3 Meter

Trio:

mindesten: 4 x 2 Meter (und zusätzliche Aufstellfläche für Equipment)

empfohlen: 5 x 3 Meter

optimal: 6 x 4 Meter

 

 

Wie läuft das mit dem Buchen? Kann man einen Termin reservieren?

Unsere Buchungen / Verträge machen wir entweder schriftlich oder per E-Mail.

Wenn wir fest gebucht sind, also der Vertrag mit den Bedingungen soweit anerkannt worden ist, dann gehören wir auch für die Zeit zuverlässig voll und ganz ihnen.

Uns ist es nicht möglich, einen Termin zu reservieren, zumindest nicht für längere Zeit. Wenn wir für einen Termin noch nicht gebucht sind dann sagen wir dem Veranstalter zu, der zuerst den Buchungsvertrag anerkannt hat.

Ob wir noch frei sind oder nicht, können sie auf unserem Buchungskalender nachsehen.

Es gibt keine Mindestfrist, wann wir gebucht werden müssen. Wenn wir noch frei sind, können wir spontan kurz vorher angerufen werden. Es empfiehlt sich aber sicher vor allem in der Hauptsaison (Mai bis Oktober) ca. 1 Jahr vorher anzufragen.

 

Wann kommt ihr vorbei?

Wir sind in der Regel 4 Stunden vor Auftrittsbeginn am Veranstaltungsort, um aufzubauen, uns umzuschauen, Details noch abzusprechen usw. Bei kleineren Veranstaltungen (z.B. ohne Schlagzeuger, ohne Licht, kurze Auftrittsdauer und ohne sonstigen großen Aufwand) sind wir i.d.R. 1 Stunde vor Auftrittsbeginn da.  Es müsste uns also bereits vorher jemand empfangen oder zumindest müssen wir die Möglichkeit haben, dort rechtzeitig aufzubauen.

 

Kann man euch auch mal vorher hören?

Natürlich ist das möglich. Gehen sie einfach auf Kontakt und melden sie sich bei mir. Ich schicke ihnen dann eine E-Mail mit einer Hörprobe zu. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir unsere Demos leider nicht online stellen. 

Es empfiehlt sich aber auch immer, uns mal vorher in natura zu erleben. Also schaun sie einfach mal bei einem Live-Auftritt vorbei.

  

Erfüllt ihr auch Musikwünsche?

Insoweit die Musikwünsche in unserem Repertoire beinhaltet sind, erfüllen wir diese natürlich. Wir spielen live. Das heißt, dass wir Lieder, die wir nicht kennen oder noch nie gespielt haben nur schlecht vortragen können. Wenn wir rechtzeitig über spezielle Wünsche Bescheid wissen, dann können wir die gewünschten Titel natürlich für die Feier vorbereiten und mit einbauen.

 

Wie lange kann man euch buchen?

Grundsätzlich haben wir immer genug Repertoire dabei, um die Feier vom frühen Abend bis zum Morgengrauen zu begleiten. Aber es ist nicht sinnvoll, eine Live-Band zu lange zu buchen. Nach einer gewissen Zeit machen auch unsere Stimmbänder nicht mehr alles mit. Wir wollen aber immer Vollgas geben.

Wir bieten unseren Auftritt in der Regel für 5 Stunden an. Wenn 6 oder 7 Stunden gewünscht sind, dann ist das auch noch kein Problem. Bei längeren Zeiten sollte man sich dann wirklich überlegen, ob wirklich die ganze Zeit Live-Musik gespielt werden soll.

Natürlich spielen wir auch weniger lange, wenn das gewünscht ist.

 

Muss ich GEMA-Gebühren zahlen?

Für die GEMA-Gebühren ist dann der Veranstalter verantwortlich. Ob im Einzelfall tatsächlich GEMA gezahlt werden muss oder nicht bzw. in welcher Höhe, können wir nicht sagen. Wir stehen nicht in Kontakt zur GEMA, und geben von uns aus auch keine Daten an die GEMA weiter.

Insofern sie eine GEMA-Liste benötigen (zur Abrechnung mit der GEMA), erhalten sie eine Ausfertigung von uns nach dem Auftritt.

 

Was wäre, wenn ihr kurzfristig z.B. wegen Krankheit nicht auftreten könntet?

Unsere Zusagen sind verbindlich. Das heißt, wir verpflichten uns für den jeweiligen Tag bei Ihnen aufzutreten. Dies wird auch durch unsere Geschäftsbedingungen klar geregelt. Nun kann es tatsächlich einmal sein (was seit unserer Gründung im Jahr 2011 noch nicht bei uns vorgekommen ist), dass wegen schwerer Erkrankung tatsächlich ein Auftritt nicht wahrgenommen werden kann. Dieses Risiko lässt sich nicht komplett ausräumen, jedoch haben wir im Einzelfall verschiedene "Gast-Musiker" an der Hand, die einzelne Ausfälle vertreten könnten.

 

Wie machen wir das dann mit dem bezahlen?

Es ist ihnen überlassen, ob sie unmittelbar nach der Veranstaltung in bar bezahlen, oder die Gage überweisen. 

Eine Anzahlung im Vorfeld ist nur erforderlich wenn bestimmte Aufwendungen im Vorfeld gemacht werden müssen (Hotelbuchungen, Besorgen spezifischer Auftrittsgegenstände...).

Die Höhe der Gage wird vorher festgelegt. Hierbei genießen unsere Auftraggeber einen besonderen Schutz: Sämtliche Gagen werden unmissverständlich bekanntgegeben. Keine versteckten Kosten. Das heißt, dass der Betrag, den sie genannt bekommen, auch der Betrag ist, den sie später zahlen müssen. Lediglich Verpflegungskosten fallen zusätzlich zur Gage an.

Wir haben in unsere Gagenvorschläge sämtliche Unkosten (Anreise, Anlage usw.) bereits berücksichtigt. Das heißt, wir dürfen keinen Betrag mehr zusätzlich aufschlagen. Sollten zusätzliche Kosten (z.B. große Anlage, Übernachtungskosten…) hinzukommen, dann würden sie das vor Vertragsabschluss erfahren. Diese würden auch nur dann fällig, wenn sie damit einverstanden sind. Entsprechendes ist auch in den Geschäftsbedingungen festgehalten.

 

Was zählt denn jetzt eigentlich zur Auftrittszeit?

Der Auftritt beginnt mit dem Zeitpunkt, ab dem wir gebucht worden sind und auftrittsbereit vor Ort sind bzw. bei welchem die Anlage zur Verfügung stehen soll. Die Anfahrt oder der Aufbau zählt hier nicht dazu.

Sollten wir früher als vereinbart beginnen sollen, dann würde sich das Auftrittsende ebenfalls entsprechend vorverlegen.

Sollte durch den Veranstalter der Beginn spontan nach hinten verschoben werden, bleibt das vorher errechnete Auftrittsende dennoch gleich.

Das Auftrittsende ist dann, wenn wir unseren musikalischen bzw. künstlerischen Vortrag / Moderation usw. beendet haben, und die Anlage nicht mehr bereitgehalten werden muss. Die Zeit zum Abbau oder der Heimfahrt zählt natürlich nicht dazu.

Pausen oder Unterbrechungen durch Einlagen von anderen werden nicht von der Auftrittsdauer abgezogen.


Top

E-Mail info@asphaltstuermer.de - Tel. 01520/6513378